Toros Outdoors – Kajakreisen in Griechenland, Georgien, Albanien und der Türkei

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) 

Folgende Allgemeine Geschäftsbedingungen sind Grundlage eines jedes zwischen Toros Outdoors und dem Kurs- bzw. Campteilnehmer abgeschlossenen Vertrags.

 

1) Buchung:
Die Buchung durch den Teilnehmer erfolgt per E-Mail. Der Vertrag gilt als abgeschlossen, sobald der Buchungseingang von Toros Outdoors schriftlich bestätigt wurde. Mit Vertragsabschluss ist eine Anzahlung in Höhe von 20 % des Kurspreises fällig. Der Restbetrag der Kursgebühr ist bis 30 Tage vor Beginn der Reise zu entrichten.
 

2) Storno:

Bei Rücktritt des Teilnehmers vom Vertrag werden folgende Stornogebühren fällig:

Bis 30 Tage vor Kursbeginn 20 % des Kurspreises.

Erfolgt die Absage zu einem späteren Zeitpunkt sind 100 % des Kurspreises zu entrichten.

 

Besonders bei der Buchung von Wildwassercamps im Ausland empfiehlt Toros Outdoors empfiehlt den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.


3) Teilnahmevoraussetzungen:

Mit der Buchung sichert der Teilnehmer zu, über die für die jeweilige Tour erforderliche körperliche und geistige Verfassung zu verfügen. Gleiches gilt für weitergehende Voraussetzungen sportlich-technischer Art, die der Kurs- bzw. Campauschreibung zu entnehmen sind.

Mit seiner Buchung erklärt der Teilnehmer, in ruhigem wie bewegtem Wasser schwimmen zu können. Generell ist die Ausübung des Wildwassersports als Natursport mit der Gefahr einer körperlichen Verletzung verbunden. Der Teilnehmer erkennt dies an und tut sein Nötiges, um Gefahren abzuwehren. Den Aufforderungen der begleitenden Kajaklehrer und Guides ist Folge zu leisten.

 

4) Haftung:

Die Teilnahme an Paddelkursen und Wildwassercamps erfolgt auf eigene Gefahr. Die Haftung der anleitenden Personen wie auch des Unternehmens Toros Outdoors ist auf grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz beschränkt. Verletzungen und körperliche Schäden in Folge von Fahrfehlern sind inhärenter Teil des Wildwassersports. Toros Outdoors kann nicht haftbar gemacht werden Schäden, die durch das Fehlverhalten des Teilnehmers entstehen. Bei Beschädigung oder Verlust geliehener Ausrüstung haftet der ausleihende Teilnehmer.

5) Gerichtstand:
Gerichtstand ist der Firmensitz von Toros Outdoors; es wird ausschließlich deutsches Recht angewandt