Brauchst Du persönliche Beratung? Willst Du testen? Brauchst Du ein spezielles Gesamtpaket? Vereinbare gleich einen Termin in unserem >Testcenter< im Wassersportzentrum Oberbayern - Wettersteinstr. 16 - 82024 Taufkirchen!

Dora Baltea und Isère – Die Westalpen-Tour

650,00 770,00 

Indian Summer an Dora Baltea und Isère! Und die Dranse de Savoie gibt’s grad noch obendrauf. Am 27. September startet der erste Westalpen-Trip von Toros Outdoors!
Ihr glaubt, wir können nur Osten? Da kennt ihr uns aber schlecht! Lange bevor der Scheuer zum Bayer wurde, gab’s im Sommer vor allem ein Reiseziel: Südfrankreich und Aostatal! Nun ja, alte Liebe rostet nicht. Anfang September haben uns die schönsten Flüsse zwischen den höchsten Bergen eine Audienz gewährt, und wir nebenbei die Mont-Blanc-Region auf Toros-Tauglichkeit gecheckt. Et voilá, on y va!

Auswahl zurücksetzen
Price Alert

27. September bis 6. Oktober 2020 (WW III-IV)

Ihr glaubt, wir können nur Osten? Da kennt ihr uns aber schlecht! Lange bevor der Scheuer zum Bayer wurde, gab’s im Sommer vor allem ein Reiseziel: Südfrankreich und Aostatal! Nun ja, alte Liebe rostet nicht. Anfang September haben uns die schönsten Flüsse zwischen den höchsten Bergen eine Audienz gewährt, und wir nebenbei die Mont-Blanc-Region auf Toros-Tauglichkeit gecheckt. Et voilá, on y va!

 

Lac du Verney
Der Lac du Verney, am Fuß des Kleinen St. Bernhard Passes.

Aus München einmal quer durch die Schweiz, aus dem Westen der Republik ganz bequem das Rheintal hoch, cruisen wir (sorry, schneller geht nicht, sonst müssen wir büßen, wie der Schweizer sagt) Richtung Genfer See. Über Martigny erreichen wir den Großen St. Bernhard und blicken hinab ins Tal der Dora Baltea. Bei der Passabfahrt hinunter ins namensgebende Städtchen Aosta, immerhin die Kapitale der autonomen Region, wird uns die Klimagunst dieser wenig bekannten Ecke der Alpen bewusst: Hier wächst Wein am Fuße der Viertausender. Geometrisch korrekt gestapelt ziehen sich die Reben terrassiert die Hänge hinauf, kurz vorm Horizont glitzern Schneefelder.

Die Dora Baltea sammelt auf dem Weg zur Po-Ebene von links und rechts die Nebenbäche ein, deren steile Hängetäler stets in unfahrbaren Schluchten ins Haupttal brechen. Während im Juli und August auf den Zuflüssen knackiges Wildwasser wartet, bleibt dem Paddler im Herbst die Dora Baltea. Unbeeinflusst von Kraftwerken poltert der Gletscherfluss an Courmayeur und Pré St. Didier vorbei nach Morgex. Hier verschwindet der Fluss in den Rohren und wer im Herbst hier paddeln will, muss sich nach den Ablass-Zeiten des Kraftwerks richten. Am Grund des Inferno-Canyons schießen zu entsprechenden Zeiten 40 Kubik in mächtiger Fontäne ins nahezu trockenliegende Flussbett.

Dora Baltea Champex Section
Gletscherwasser auf der Dora Baltea nahe dem Örtchen Champex.
Inferno Canyon, Dora Baltea
Der Drop von Avise, Dora Baltea, Inferno Canyon.

Ende September bleiben uns somit drei erstklassige Strecken, die wir je nach Tageszeit mit kleinem, mittlerem oder eben knackigem Flow erleben können. Der Fluss gibt uns den Sport, für die Seele bleiben uns nach hernach die Berge. Im Aostatal kommt man hoch hinaus. Im weiten Hochtal der Dora di Veny sind wir den Gletschern ganz nah. Das Tal der Grand Eyvia ist der Zugang in die Gran-Paradiso-Kette. Hier dürfen wir nebenbei noch auf exquisites Boulder-Wildwasser im vierten Grad hoffen. Yeah!

Dora Baltea bei Leverogne

Die Raft-Section der Dora Baltea von Leverogne nach Villeneuve.

Haben wir uns an den Wellen sattgespielt und vielleicht sogar einen Cafe à la valdotaine gekostet, machen wir uns auf nach Frankreich. Über den Kleinen St. Bernhard (2188 m) schrauben wir uns in vielen Serpentinen ins Tal der Isère. Hier in Bourg St. Maurice wollen wir drei bis vier Tage verbringen. Der Fluss ist ganzjährig kraftwerksgeregelt. Wasser gibt’s auf Knopfdruck, zeitlich gut abgestimmt auf die Bedürfnisse der Wassersportler. Kein Wunder, Rafting ist hier großes Business. Und das zurecht: Die Isère ist ein verspielter Fluss, im zweiten und schwachen vierten Grad. Unzählige Wellen, kleine und große Felsen, eine klammartige Schlucht mit Wow-Faktor. Ergänzt wird das ganze durch einen der anspruchsvollsten Wildwasser-Kanäle Europas. Der Slalom-Parcours Bourg-St. Maurice ist immerhin solides WW III-IV. Bei Full Flow bleibt man gern bei den leichten Linien.

Auf der Isere bei Aime.
Hohes Playboating Potential! Die Isère zwischen Bourg und Centron.

Die Urlaubstage neigen sich dem Ende zu, über die Olympiastadt Albertville verlassen wir das Tal nach Norden zum letzten Stopp der Tour. Am französischen Teil des Genfer Sees gibt uns die Dranse den Rest. Den Alpen vorgelagert verspricht auch hier die Kraftwerkssteuerung Wassersicherheit. Der klare Fluss hat neben einigen saftigen Schnellen wunderbar verspieltes Wildwasser. Der perfekte Abschluss unserer Westalpen-Tour!

Dora Baltea bei Champex
Einstieg zur Dora Baltea, Chamoex Section.

 

Details:

* 10 Reisetage, davon 9 Paddeltage auf den Flüssen der Westalpen; je nach Gruppengröße zwei Kanulehrer, Technikschulung wenn gewünscht * Anreise in Privat-Pkw mit Fahrgemeinschaften * Selbstverpflegung am Camp in Kochgruppen bzw. Abendessen im Restaurant * Übernachtung auf dem Campingplatz im eigenen Zelt oder in Bungalows * Auf Wunsch können Kajaks und Paddel geliehen werden. Die aktuelle Bootspalette könnt ihr im Toros-Testcenter einsehen. Bei den Paddeln setzen wir auf auf Mergner, Kober und Lettmann.

Kosten:

* Entstehende Kosten für Anreise und Transfers vor Ort werden auf die Fahrgemeinschaft umgelegt. Dies geschieht in Eigenverantwortung der Fahrer/Mitfahrer. * Kosten für Unterkunft und Verpflegung werden von den Teilnehmern getragen * Die Kosten für Guiding und Organisation der Tour betragen 650 Euro.

Dieser Preis enthält: Guiding, Kanuschulung, Organisation der Tour

Weitere Kosten entstehen für: Anreise, Logistik vor Ort, Unterkünfte, Verpflegung

Wichtig:

Wetter- und Wasserbedingungen können kurzfristige Änderungen von Routenverlauf und Flüssewahl erfordern.  Die Chancen auf warmes, sonniges Wetter in den Westalpen stehen gut, dennoch sind Regenperioden möglich. Zudem sind die Wasserstände von der Gletscherschmelze abhängig. Somit können einzelne Etappen wegen zu wenig oder zu viel Wasser nicht machbar sein. In jedem Fall ist für hochkarätige Alternativen gesorgt.

Für weitere Informationen und Buchungsanfragen sendet bitte eine E-Mail an info@toros-outdoors.de.

Termin

27.9. – 6.10.20

Leihausrüstung Boot/Paddel

mit Leihausrüstung Boot/Paddel, ohne Leihausrüstung Boot/Paddel

EAN: N/A Artikelnummer: n.a. Kategorie: Schlagwörter: , , , , , , , ,
Hier seit ihr im Buchungsportal (Shop) gelandet! Die Online Reiseprospekte findet ihr -> hier <-Benannt nach den Toros Daglari, dem Taurusgebirge, haben wir 2009 Toros Outdoors mit Paddelreisen in der Türkei gestartet. Heute liegen unsere Top-Destinationen im Balkan und Kaukasus. Albanien, Montenegro oder Griechenland. Armenien oder Georgien – Toros Outdoors bringt euch sicher aufs Wasser und mit Hirn, Herz und Leidenschaft durchs Reiseland eurer Wahl. In den Alpen sind wir rund um München und im nahen Salzburger Land aktiv. Das Programm ergänzen Wildwasserreisen in Italien und Spanien. Ob auf dem Tagliamento, dem letzten Wildfluss der Alpen, im Apennin oder den Pyrenäen – auch in den klassischen Urlaubsländern finden wir die ganz besondere Ecke. Und zu guter Letzt: Ihr braucht keine Profis sein, um mit uns an Bord zun kommen. Boote, Paddel und Equipment könnt ihr bei uns testen, leihen oder in unserm Shop im Münchner Süden erwerben. Und dann? See you on the river!Hier seit ihr im Buchungsportal (Shop) gelandet! Die Online Reiseprospekte findet ihr -> hier <-

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.


/*
*/